Andera Gadeib

Mein Name ist Andera Gadeib, ich bin Online-Enthusiastin und Vollblut-Entrepreneur. Meine Passion gilt der digitalen Welt,  Innovationen, zukunftsgerichteter Bildung und vor allem dem Thema Entrepreneurship.

Das Internet habe ich für mich entdeckt, als es hierzulande noch kaum jemand kannte. Im Jahr 1995 erkundete ich in einem Studentenprojekt die frühen Anfänge des WWW und setzte für die HighTech-Company Parsytec einen der ersten 30 kommerziellen Webserver in Deutschland auf. Das Web verbindet meine Kerndisziplinen der Wirtschaftsinformatik und des Marketing auf wunderbare Weise und ich bin überzeugt, dass die digitale Transformation unsere Welt revolutionieren wird. Ich freue mich sehr, die digitale Zukunft ein Stück weit mit zu gestalten.

Wer meine Motivation verstehen will, sollte etwas mehr zu mir wissen: Ich bin stolze Deutsche mit „Migrationshintergrund“. Mein Vater ist Syrer und das gibt mir die große Chance aus mindestens 2 Kulturen zu schöpfen. Warum „mindestens“ 2 Kulturen? Ich habe zwei mal in den USA gelebt und auch das hat mich sehr geprägt. Spätestens seitdem stehen bei mir die Chancen im Fokus und nicht die Risiken. Folglich nahm ich nach dem Studium keine „normale“ Karriere in Angriff sondern gründete in der New Economy 1999 die digitale Marktforschungsagentur Dialego. Das Unternehmen arbeitet heute international für globale Blue Chip-Unternehmen wie Nestlé, Allianz, BASF oder Bayer und hat Offices in Hamburg, London, Paris und New York.

Vielfache Auszeichnungen begleiten seitdem mein Tun. So gewann ich den Startup-Wettbewerb des stern (heute: Deutscher Gründerpreis) für meine digitale Pioniertätigkeit mit Dialego. Im Nachhinein betrachtet war es besonders nett, die Auszeichnung aus den Händen von Angela Merkel, damals CDU-Bundesvorsitzende, mit den Worten „Wenigstens eine Frau auf der Bühne!“ zu erhalten 🙂 In der Laudatio zur „Karriere des Jahres“ der Zeitschrift Capital war ich persönlich umgeworfen weil ich den Pokal für meine stark wertorientierte Einstellung zur Führung und zum Unternehmertum in der Kategorie der Junge Unternehmen erhielt.

Und wie das mit Unternehmern so ist, sie können nicht ruhig sitzen. 😉 Im November 2012 startete ich mein zweites Startup SmartMunk, ein skalierbares Technologie-Unternehmen für cloudbasierte Customer Intelligence. 2014 kam ein ganz neues Thema dazu: die Online-Tierheilpraxis lets-balance.de.

Neben dem Unternehmertum beleben einige Berufungen meinen Erfahrungshorizont, denn diese erlauben mir, unsere Wirtschaftswelt ein kleines bisschen in die richtige Richtung zu prägen. Jetzt mag man sich fragen, warum ich als Gesprächspartner gesucht werde?! Freunde würden sagen, es sind meine klaren Worte, Entschlossenheit und Energie, mich für die Themen einzusetzen und etwas bewegen zu wollen. Ich nehme eine Berufung nur an, wenn ich sie auch mit Leben füllen will. So bin ich beispielsweise seit Anbeginn berufenes Mitglied des Beirats Junge Digitale Wirtschaft im BMWi, initiiert von Philipp Rösler, fortgeführt und erneut berufen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Der Beirat berät den Bundeswirtschaftsminister zur Stärkung der Digitalen Wirtschaft. Anfang 2015 wurde ich in den neu konstituierten Frauenbeirat der HVB in Berlin berufen. Seit November 2015 bin ich als Vorständin des Bundesverbands IT-Mittelstand – bitmi aktiv.  Ich setze mich für eine positive digitale Zukunft in Deutschland ein. Dazu zählen für mich eine bessere Digitalausbildung & Selbstwirksamkeit schon in der Schule sowie mehr Gründungen von digitalen Unternehmen – insbesondere durch Frauen. Auch Thomas de Maizière und Angela Merkel baten mich in der Vergangenheit bereits in ganz kleiner Runde zum Austausch rund um das Thema Digital-Unternehmertum zum Gespräch.

Ich würde diesen Blog nicht schreiben wenn ich nicht mit einer Mission unterwegs wäre 😉 und das ist im Kern die digitale Zukunft, Young IT und „Women Entrepreneurship“. Ich bin der Meinung, wir brauchen viel mehr Frauen auf der Unternehmerbühne und das insbesondere in der Tech-Welt – dies gilt gleichermaßen für die Führungsebenen der Großkonzerne. Auf dass wir gemeinsam, gute Ansätze entwickeln, wie mehr Frauen in die Spitze von Unternehmen Einzug finden – sei es das Eigene oder angestellt im Großunternehmen. Die Haltung des Entrepreneurship braucht es beidseitig. Dabei ist mir wichtig, dass ich hier keine „gegen die Männer, für die Frauen“-Diskussion anzettele sondern Motivation und Denkanstöße für beide Seiten gebe. Ich bin sicher, dass das gelingen kann!

Download: Andera Gadeib Ganzkörper-Porträt
Download: Andera Gadeib Porträt

Auszeichnungen Dialego und Andera Gadeib

  • 2014 „FIPP Research Awards 2014 Gold“ | Gruner+Jahr Crossmedia Success Barometer, VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger
  • 2011 BVM „Preis der Deutschen Marktforschung | Tool des Jahres“ mit Gruner+Jahr für BrandSculpture
  • 2006 „Karriere des Jahres“ karriere.de | Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
  • 2006 Stadt Aachen „Prädikat Familienfreundlich“
  • 2006 BVM „Preis der deutschen Marktforschung | Tool des Jahres” für FutureMarket Shelf
  • 2006 Nominierung “Best Paper Award” Kategorie „Best Methodology“, Esomar
  • 2006 „Price for Innovation of the Region Aachen“, Platz 1, AGIT mbH
  • 2001 The European Awards for the Spirit of Enterprise „Beste europäische Jungunternehmerin“
  • 2000 Best of Internet World Berlin
  • 2000 1. Platz beim „Vision Unternehmerinnenpreis“
  • 2000 8. Platz beim StartUp Bundeswettbewerb| Stern, Sparkassen und McKinsey & Company
  • 2000 1. Platz beim StartUp Landeswettbewerb | Stern, Sparkassen und McKinsey & Company
  • 2000 1. Platz beim StartUp Regionalwettbewerb | Stern, Sparkassen und McKinsey & Company
  • 2000 Vision – Unternehmerinnenpreis, Gründerregion Aachen
  • 1999 Gründer Wettbewerb Multimedia, BMWi Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Share This